Montag, 10. Oktober 2011

~ Apfelkuchen ~

..Äpfel aus Nachbars Garten...

für den Teig:

1 Ei, 1 Eiweiß
200 g Mehl
100 g Hartweizengrieß
100 g Butter
75 g Zucker

Die Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten
und nach dem Kühlen die Hälfte in eine vorbereitete Pieform geben.

(Vor-)Backzeit: 10 Min, 180°C (Umluft, vorgeheizt)

für den Belag:

1, 5 kg Äpfel
2 EL Speisestärke
Saft 1/2 Zitrone
50 ml Apfelsaft
4 EL Zucker
1 TL Zimt
75 g gehackte Haselnüsse/Mandeln
1 TL geriebener Ingwer
2 EL Milch
2 EL Hagelzucker

Die Äpfel schälen, kleinschneiden und mit der Stärke, den Säften, Zucker, Zimt , Nüssen/Mandeln und Ingwer mischen. Masse auf dem Boden verteilen.
Den restlichen Teig ausrollen und die Äpfel damit bedecken.
Mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Das restliche Eigelb mit der Milch verquirlen, den Kuchen damit bestreichen
und mit dem Hagelzucker bestreuen.

Backzeit: 45 - 50 Min, 180°C


Mittwoch, 5. Oktober 2011

~ Schwabenpizza ~

1/2 GR salziger Hefteig ohne Butter mit
250 g Weizenmehl
250 g Dinkel-Vollkornmehl
Olivenoel

Den Teig herstellen und gehen lassen, danach auf einem vorbereiteten Backblech
dünn ausrollen und nocheinmal gehen lassen

Belag:
1 gewürfelte Zwiebel
200 g gekochter, gewürfelter Schinken
2 Würfel italienische Kräuterpaste
3-4 entkernte, gewürfelte Tomaten
400 g Schmand oder Crème fraîche
150 g geriebener Käse, hier: Mozzarella
evtl. Salz und Pfeffer

Zunächst die Zwiebel in etwas heißem Olivenoel andünsten, dann die Schinkenwürfel zugeben und die Kräuterpaste in der Mischung auflösen. Die Masse in eine Schüssel geben und die Tomaten mit dem Schmand/Crème fraîche und dem Käse unterrühren. Evtl nachwürzen. Nun die Masse auf dem Teig verteilen.

Backzeit: ca. 20 Min, 180°C (Umluft)

..so soll die Schwabenpizza eigentlich aussehen, aber umständehalber mußte ich sie auf dem Blech backen.
Es ändert natürlich nichts am Geschmack, aber ist optisch schöner, zumal wenn man Gäste hat...