Samstag, 23. April 2011

~ Sauerkraut-Quiche ~


1 GR salziger Mürbeteig

1 große Dose gut abgetropftes Sauerkraut
150 g gewürfelter roher Schinken
200 g gewürfelte Zwiebeln

3 Eier
200 g Schmand
1 EL Speisestärke
Salz, Pfeffer

Den Teig herstellen und in eine vorbereitete Form geben.
Sauerkraut, Schinken und Zwiebeln mischen und auf dem Teig verteilen.
Nun die restlichen Zutaten gut verrühren und über das Sauerkraut gießen.

Garzeit: hier: 30-40 Min, 180°C (Umluft)

~ Lauchkuchen H.R. ~

1 GR salziger Mürbeteig mit
etwas Estragon

500 g Lauchringe
100 g gekochte Schinkenwürfel
100 g rohe Schinkenwürfel

200 g Schmand
3 Eier
50 g geriebener Käse
Salz, Pfeffer, Muskat

Den Mürbeteig herstellen und eine vorbereite Form damit auskleiden.

Die Lauchringe 5 Min in Salzwasser dünsten, abgießen,
mit den Schinkenwürfeln mischen und auf dem Teig verteilen.
Nun die restlichen Zutaten gut mischen und über den Lauch gießen.

Garzeit: hier: ca. 30-40 Min, 180°C (Umluft)

~ Nussecken ~


1 GR Hefeteig mit 400 g Mehl
400 g gehackte Haselnüsse
400 g Studentenfutter classic
150 g brauner Zucker
200 g Sahne
100 g Margarine

Hefeteig erstellen und nach dem Gehen auf einem vorbereiteten Backblech ausrollen.
Die Nüsse aus dem Studentenfutter im Mixer hacken.

Für die Masse:
Die Butter mit dem Zucker in einem Topf schmelzen lassen. Die Sahne zugeben und kurz köcheln lassen, dann die Nüsse und Rosinen unterrühren

Die Masse auf den Teig geben und backen.

Backzeit: hier: ca 30 Min, 180°C (Umluft)

Freitag, 22. April 2011

~ Apfeltarte mit Mandeln ~

1/2 GR Hefeteig
150 g Schmand oder Crème fraîche
1 Ei
2 P. Vanillezucker
3-4 Äpfel
50 g gehobelte Mandeln
100 g Aprikosenmarmelade
1 EL Puderzucker

Den Hefeteig herstellen und nach dem Gehen eine
vorbereitete Spring-/Pieform
damit auskleiden.
Schmand, Ei und Vanillezucker glattrühren und auf den Teig streichen.
Die Äpfel schälen, in Spalten schneiden und fächerartig auf der Creme anordnen.

Backzeit: ca. 25-30 Min, 160°C ( Umluft)

Die Aprikosenmarmelade erwärmen, die Tarte damit bestreichen, mit den gehobelten Mandeln bestreuen und kurz vor dem Servieren den Puderzucker darüber sieben.

Dazu: Zimtsahne

~ Thunfisch-Paprika-Salat ~

250 g Spaghetti
1 Dose Thunfisch in Oel
1 grüne Paprikaschote
2-3 Tomaten
2 Zwiebeln

Die Spaghetti al dente garen, den Thunfisch abtropfen lassen und etwas Oel auffangen, die Paprika und Tomaten in Streifen schneiden, die Zwiebeln würfeln.

Alle Zutaten mit den abgekühlten Nudeln vermischen.

Für das Dressing:
Fisch-Oel, Mayo, Sojasoße, Tabasco, Schaschliksoße, Salz, schwarzer Pfeffer, Zucker, Paprika edelsüß und rosenscharf....

....miteinander vermischen, evtl. mit Wasser verdünnen und über den Salat geben

Mit gehackter Persilie bestreuen

~ mein diesjähriges Mahl an Karfreitag ~

~ Rharbarber-Kuchen ~

1 GR Mürbeteig

Den Teig auf einem vorbereiteten Backblech ausrollen

1/2 l Milch
100-125 g Milchreis
1 x Vanillezucker
Zucker oder Süßstoff nach Geschmack

Zunächst die Milch in einem Topf erhitzen.
Den Milchreis zugeben und unter Rühren bis kurz vor dem Kochen weiter erhitzen.

- auf jeden Fall den Topf nicht aus den Augen lassen -

Dann die Temperatur auf ganz kleine Flamme drehen , Topf schließen und den Reis quellen lassen.
Ab und zu nachschauen und umrühren.

Garzeit: ca. 60 Min

3 Eigelb
500 g Quark
Zitronenschale
Zitronensaft
Zucker oder Süßstoff
1 EL Speisestärke

Alle Zutaten gut vermischen und dann den abgekühlten Milchreis zugeben.

3 Eiweiß

Zum Schluss die steif geschlagenen Eiweiß unterheben und die Masse auf dem Mürbeteigboden verteilen.

1 kg Rharbarber
Wasser
Zucker oder Süßstoff

Den Rharbarber putzen und mit dem Wasser und Zucker weichköcheln.

Garzeit: ca. 3 Min

Den Rharbarber abtropfen, den Sud auffangen, abkühlen lassen und dann auf die Reis/Quarkmasse geben.

Backzeit: hier: ca. 30-35 Min, 180°C (Umluft)

1 P. Tortenguss (rot oder weiß, je nach Rharbarbersorte)

Nach dem Abkühlen den Sud evtl. mit Wasser auf 1/4 l auffüllen, mit dem Tortengusspulver mischen und nach Anweisung zubereiten. Den fertigen Guss über den Rharbarber gießen und gelieren lassen.

Donnerstag, 14. April 2011

~ Tiramisu ~

Inspiration ist von hier

leider kein Foto
war ruckzuck weg


1/2 Tasse sehr starker Instant-Kaffee/
Instant-Espresso

evtl. etwas Amaretto-Likör
200 g Schlagsahne
250 g Mascarpone
250 Magerquark
2 EL Zitronensaft
2 x Vanillezucker
200 - 250 g Löffelbiskuit

Die Sahne steif schlagen, Mascarpone, Quark, Zitronensaft und Vanillezucker zugeben und eine geschmeidige Masse rühren.

Ggf. den Kaffee mit dem Likör mischen. Eine eckige Form mit den Löffelbiskuits auslegen und mit der Hälfte des Kaffees tränken. Dann die Hälfte der Sahne/Käsemasse darüber geben. Dann den Vorgang noch einmal wiederholen.

Das Tiramisu über Nacht kalt stellen.

Kurz vor dem Servieren mit Kakao-Pulver bestäuben.

Sophie dazu: sehr empfehlenswert, da keine Eier verwendet werden. Mag vielleicht nicht ganz original sein, aber wenn ältere Herrschaften und/oder kleine Kinder mit am Tisch sitzen, ist da einfach Vorsicht geboten.

~ Nougat-Marmor-Kuchen~

Inspiration ist von hier

leider kein Foto

1 GR Rührteig mit
200 g gemahlenen Mandeln / Nüssen
250 g Dinkelmehl
250 g Weizenmehl
100 g Schokoblättchen
ggf. 1 x Bittermandelaroma

Den Rührteig herstellen und ca. 2/3 davon in eine vorbereitete Kranzform füllen.

200 g Nussnougat-Creme

Die Nussnougat-Creme in der Mikrowelle leicht schmelzen und unter den restlichen Teig mischen. Diesen dann über den anderen Teig geben und mit einer Gabel leicht verrühren.

Backzeit: hier: ca. 50-60 Min, 180° (Umluft)

evtl. mit Küvertüre überziehen oder mit Puderzucker bestäuben.