Freitag, 30. Oktober 2009

DIÄT: Bohneneintopf

100 g Minutensteak
Salz, Pfeffer
Brühe
300 g Kartoffeln
150 g grüne Bohnen ( Dose)
Bohnenkraut
Petersilie

Das Fleisch würfeln und in einer beschichteten Pfanne braten. Salzen und pfeffern.
Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in der Brühe bei schwacher Hitze garen.

Garzeit: 20 Min

Die Bohnen zugeben und erhitzen. Das Fleisch zufügen und mit Bohnenkraut und gehackter Petersilie abschmecken.

OBS: falls frische Bohnen genommen werden, diese dann schon nach ca. 10 Min Garzeit zugeben.

ca. 500 Kcal

bon appetit

DIÄT: Kartoffelsalat mit Würstchen

1 Zwiebel
1/2 Tasse (Instant) Brühe
Essig, Süßstoff
Salz, Pfeffer
150 g gekochte Pellkartoffeln
einige Salatblätter
1 Bd. Radieschen
75 g Magerjoghurt
Senf
100 g Würstchen

Die Zwiebel hacken und in der Brühe aufkochen. Mit Essig, etwas Süßstoff, Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden, mit dem heißen Sud übergießen und erkalten lassen.
Kartoffeln mit dem Salat und den in Scheiben geschnittenen Radieschen mischen, und alles in einer Soße aus Joghurt, Senf und Pfeffer ziehen lassen.
Dazu die Würstchen mit Senf anrichten.

ca. 400 Kcal

bon appetit

DIÄT: Mexikanischer Maistopf

50 g Rostbratwürstchen
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
1 kleine Dose Mais
2 Paprikaschoten
Zitronensaft, Salz, Süßstoff

Die Würstchen in Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne knusprig braten. Evtl. ausgebratenes Fett abschütten. Die zerdrückte Knoblauchzehe und die gewürfelte Zwiebel zugeben und goldbraun braten. Den Mais gut abtropfen lassen und zusammen mit den gewürfelten Paprikaschoten zufügen. Bei schwacher Hitze schmoren lassen.

Garzeit: ca. 5 Min

Mit Zitronensaft, Salz und Süßstoff abschmecken.

Tipp: wer es gern scharf mag, kann noch eine feingehackte Pfefferschote (Glas) zugeben.

ca. 400 Kcal

bon appetit

Sonntag, 25. Oktober 2009

DIÄT: Spargel mit Schinken und Pellkartoffeln

500 g Spargel (frisch oder aus dem Glas)
2 TL Butter oder Margarine
100 g gekochter Schinken
150 g Pellkartoffeln
Petersilie

Frischen Spargel schälen und in Salzwasser mit etwas Süßstoff garen/Spargel aus dem Glas erwärmen. Mit der zerlassenen Butter/Margarine übergießen.
Dazu die gepellten Kartoffeln und den erwärmten Schinken anrichten.
Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Dazu: Aus dem Spargelwasser eine Spargel-Creme-Suppe von Weight-Watchers als Vorspeise zubereiten. Mit Petersilie bestreuen.

Zusammen ca. 500 Kcal

bon appetit

Pina Colada Kuchen

1/2 GR Rührteig mit 200 g Mehl und 50 g Speisestärke
200 g fein gewürfelter Dosenananas
100 g Kokosflocken
evtl. weißer Rum
Schoko-Küvertüre

Den Rührteig mit etwas Flüssigkeit von der Ananas herstellen.
Die Ananaswürfel und die Kokosflocken unterrühren.
Evt. mit Rum parfümieren.
Teig in eine Kastenform geben und abbacken.

Backzeit: hier: 60 Min, 180°C (Umluft)

Erkalteten Kuchen mit Schokoküvertüre überziehen
und mit Kokosflöckchen garnieren.

Freitag, 23. Oktober 2009

DIÄT: Eier mit Dillsoße

2 Eier
75 g Magerjoghurt
Salz
2 TL Senf
4 TL Sahne/Schmand
Zitronensaft
Dill
150 g Kartoffeln
150 g Salatgurke
Selleriesalz
Pfeffer

Die Eier wachsweich kochen. Den Joghurt mit Salz, Senf, Sahne, etwas Zitronensaft und Dill verrühren und im Wasserbad erwärmen. - Dazu kann man gut das sprudelnde Eierwasser benutzen - Die Eier pellen und auf einem Teller anrichten. Mit der Dillsoße übergießen. Die gekochten Kartoffen zu den Eiern legen. Die Gurke schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit Selleriesalz und Pfeffer bestreuen.

ca. 400 Kcal

bon appetit

DIÄT: Paprikareis

1 große Paprikaschote
60 g gekochter Schinken
1 Zwiebel
4 EL gekochter Reis
Salz, Pfeffer
2 TL Oel
2 TL Tomatenmark
1/2 Tasse (Instant-) Brühe
Paprikapulver
2 TL Kaffesahne
Petersilie

Zwiebel, Paprika und Schinken würfeln und im Oel , am besten im WOK, anbraten. Mit der Brühe aufgießen, Tomatenmark und Gewürze zugeben und einen paar Minuten schmoren, bis die Paprika bißfest ist. Dann den Reis zugeben, mit Paprika nachwürzen und die Sahne unterrühren. Gehackte Petersilie darüber streuen.

ca. 400 Kcal

bon appetit

Montag, 19. Oktober 2009

Knusperstücke

1/2 GR Rührteig mit 50 g gemahlenen Haselnüssen
250 g Apfelmus
1 TL Zimt
100 g Knuspermüsli o.ä.
50 g Sultaninen oder Rosinen
150 g Apfelgelee oder Apfelkraut
3 EL Calvados oder Apfelsaft

Den Teig herstellen und in eine vorbereitete Form füllen.
Das Apfelmus mit Zimt mischen und auf den Teig streichen,
Darüber das mit den Sultaninen/Rosinen gemischte Müsli verteilen.

Backzeit: hier: 45-50 Min, 180°C (Umluft)

Apfelgelee/Apfelkraut mit Calvados/Apfelsaft mischen und unter Rühren ganz langsam erwärmen, bis ein glatte Masse entsteht.

!! Es darf nicht kochen !!

Die Masse nun auf den noch warmen Kuchen gießen.

Dazu: Schlagsahne

Blumenkohl-Fisch-Curry



Für den WOK

1/2 Blumenkohl
2 Möhren
1/2 Bund Lauchzwiebeln
2 kleine, frische Chilischoten
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
500 g Fischfilet
Fischgewürz
Butterschmalz
400 ml Kokosmilch
Ingwer, Zucker, Currypulver,
Salz
Petersilie
2 EL Kokosraspel

Alle Zutaten vorbereiten

Butterschmalz im Wok erhitzen, Knoblauch, Zwiebel und Möhren andünsten, Chilischote , Ingwer und Zucker zugeben und mitdünsten. Currypulver darüber streuen und unterrühren. Kokosmilch aufgießen und zum Kochen bringen, Blumenkohl zugeben.

Garzeit:8-10 Min

nun die Lauchzwiebeln und den gewürzten Fisch zugeben und weiterschmoren.

Der Fisch muß gar sein und das Gemüse noch Biß haben.

Ein Mischung aus gehackter Petersilie und Kokosraspeln herstellen und über das Curry geben.

Dazu: Reis

DIÄT: Tomatensuppe mit Fleischklößchen

1 Zwiebel
1 TL Oel
1 Dose geschälte TOmaten (230 g)
1 TL Instantbrühe
2 TL Tomatenmark
Oregano, Basilikum
75 g Kalbsbrät
2 EL gekochter REis
Paprika
2 TL Schmand / Crème fraîche
Petersilie

Die Zwiebel würfeln und in dem Oel glasig dünsten. Die Tomaten etwas zerkleinern und zugeben. Mit Instantbrühe, Tomatenmark, Oregano und Basilikum würzen.

Garzeit: 10 Min

Das Kalbsbrät zu kleine Klößchen formen und in der heißen Suppe ziehen lassen.

Garzeit: 5 Min

Den Reis unterheben und die Suppe mit Paprika abschmecken.
Mit einem Klecks Schmand und Petersilie anrichten.

ca. 400 Kcal

bon appetit

DIÄT: Kartoffel-Beefsteakhack-Auflauf


1 Zwiebel
100 g Beefsteakhack (Tartar)
Salz, Pfeffer, Thymian
2 TL Tomatenmark
Petersilie
150 g gekochte Kartoffeln
1/2 TL Butter oder Margarine
1 Ei
10 g Käse

Die Zwiebel würfeln und in einer beschichteten Pfanne rösten. Hack zugeben und kurz braten.
Mit den Gewürzen abschmecken. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden.
Eine ofenfeste Form einfetten, die Kartoffeln und das Hack einschichten.
Das Ei verquirlen, über den Auflauf gießen, mit Käse belegen und in den Ofen schieben.

Garzeit: hier: 20 Min, 180°C (Umluft)

ca. 400 Kcal

bon appetit

DIÄT: Spaghetti mit Tomaten-Hackfleischsoße

1 TL Oel
125 g Beefsteakhack (Tartar)
1 Zwiebel
2 Tomaten
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Paprika
Oregano, Basilikum
1 TL Sahne
2 TL Tomatenmark
30 g Spaghetti

Das Oel in der Pfanne erhitzen und das Hack darin scharf anbraten. Die gehackte Zwiebel zugeben und glasig dünsten. Dann die kleingeschnittenen Tomaten und die zerdrückte Knoblauchzehe zufügen. Mit den Gewürzen abschmecken. Bei geschlossenem Deckel schmoren.

Garzeit: ca. 5 Min

Die Sahne und das Tomatenmark unterrühren.
In der Zwischenzeit die Spaghetti in Salzwasser bißfest kochen.
Die Fleischsoße über die Nudeln geben.

ca. 400 Kcal

bon appetit

Sonntag, 11. Oktober 2009

very british: scones

1/2 GR Hefeteig
Kondensmilch/ verquirltes Ei
200 g Schmand/Crème double
Erdbeermarmelade

Den Hefeteig nach Anweisung herstellen, ausrollen und 6-8 Scones mit runden Förmchen ausstechen. Auf ein vorbereitetes Backblech geben, noch ein paar Minuten gehen lassen, mit Kondensmilch oder Ei bestreichen und dann backen.

Backzeit: hier: ca. 15-20 Min, 180°C (Umluft)

Die Scones werden warm serviert mit Schmand oder Crème Double und Erdbeermarmelade.

- Im U.K. serviert man dieses Gebäck mit "Clotted Cream". Da diese hier nur in besonderen Fachgeschäften erhältlich ist, darf es auch Schmand oder Crème double sein. -

Dazu: britischen Tee, wie Earl Grey oder PG Tips.

DIÄT: Kasseler mit Sauerkraut

200 g Sauerkraut
1 kleine Zwiebel
1 kleines Lorbeerblatt
1-2 Nelken
Salz, Pfeffer
150 g gekochte Kartoffeln
100 g Kasseler

Das Sauerkraut und die mit Lorbeerblatt und Nelken gespickte Zwiebel in etwas Wasser dünsten.

Garzeit: ca. 30 Min.

Dann das Kasseler auf dem Sauerkraut erwärmen.
Beides auf enem Teller anrichten, die Kartoffeln dazu geben
und mit Petersilie bestreuen.

ca. 500 Kcal

bon appetit

Donnerstag, 8. Oktober 2009

DIÄT: Kartoffelpizza mit Salat



50 g Kartoffelpüree-Flocken mit Milch
Petersilie
2 TL Tomatenmark
1/2 Paprikaschote
40 g Reibkäse
Paprika edelsüß

Das Püree mit der Petersilie nach Anweisung zubereiten.
In ein feuerfeste From füllen und mit dem Tomatenmark bestreichen.
Darauf die gewürfelte Paprika verteilen, mit dem Käse bedecken
und mit Paprika edelsüß bestreuen.

Backzeit: hier: 15-20 Min, 180°C (Umluft)

Dazu: 25 g Salat mit der zweiten, gewürfelten Hälfte der Paprikaschote mischen
und mit einer Portion kalorienarmes Dressing beträufeln.

Obs.: wer keine rohen Paprikaschoten essen mag,
kann die Hälfte auch mit zur Pizza geben.

Kräuterbutter


250 g zimmerwarme Butter
Petersilie
Estragon
Salz, Pfeffer
Knoblauchsalz
Zitronensaft
Worcestersauce

Alle Zutaten gut miteinander vermischen, in ein passendes Gefäß füllen und einige Stunden kalt stellen.

Wann reichen: zum Schinken-Käse-Brot, Gegrilltem, Fisch

Schinken-Käse-Brot


500 g Mehl
- gerne gemischt mit Roggenmehl

1,5 P. Backpulver
200 g Reibkäse
125 g Schinkenwürfel
gekörnte Brühe
Milch oder Buttermilch

Die Zutaten gut vermischen, mit der gekörnten Brühe
abschmecken und mit der Milch zu einem geschmeidigen Teig
verarbeiten.

Backzeit: hier: 60-65 Min, 180°C (Umluft)

Dazu: Kräuterbutter

Wann reichen: als Partybrot, zum Brunch oder einfach mal so zum Abend

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Sauerkrautrolle

sorry, habe leider vergessen, ein Foto zu machen, und dann war es plötzlich zu spät, weil alles aufgegessen...

1 GR salziger Hefeteig
mit 250 g Roggenmehl
250 g Weizenmehl
1 1/2 Hefewürfel
500 g Sauerkraut
2 EL geröstete Semmelbrösel
100 g geriebene Zwiebeln

Den Hefeteig herstellen und ca. 30 Min gehen lassen.
In der Zwischenzeit das Sauerkraut einmal im Topf aufkochen,
evtl. noch nach Geschmack nachwürzen.
Dann den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen,
Das Sauerkraut darauf verteilen, darüber die Semmelbrösel
und die Zwiebeln geben.
Nun zunächst die ein Seite überklappen, diese mit Wasser bestreichen,
dann die andere Seite umklappen und auch mit Wasser bestreichen.
Auf ein vorbereitetes Backblech legen.

Backzeit: hier: 30-35 Min, 180° (Umluft)

Dazu: Schmorbraten, Kasseler

Montag, 5. Oktober 2009

Buttercreme

1 Rezept Pudding
- entweder man nimmt eine Fertigpackung,
oder man kocht einen Flammeri ohne Ei -
250 g zimmerwarme Butter
100 g Puderzucker

Den Pudding herstellen und abkühlen lassen.
Die Butter schaumig rühren, bis sie fast weiß ist,
dann den gesiebten Puderzucker unterrühren.
Nun den Pudding esslöffelweise unterschlagen.

DIÄT: Blumenkohlauflauf

50 g Instant-Kartoffelpüree mit Milch
Petersilie
geriebene Muskatnuss
200 g gekochter Blumenkohl
40 g gewürfelter Schinken
Zitronensaft
1/2 EL Semmelbrösel
1 TL Butterflöckchen

Kartoffelpüree mit kochendem Wasser herstellen und mit Petersilie und Muskatnuss abschmecken. In in eine feuerfeste Form füllen. Darauf die Schinkenwürfel verteilen. Mit Zitronensaft beträufeln. Obenauf den Blumenkohl geben, mit Semmelbröseln bestreuen und die Butter darauf verteilen.

Backzeit: hier: ca. 20 Min, 180°C

ca. 400 Kcal

bon appetit

Stracciatella-Joghurt-Torte

..sorry, schlechtes Bild...

1 GR Biskuitteig von 2 Eiern
mit 75 g Mehl und 25 g Kakao

Teig in einer Springform abbacken.

Backzeit: hier: ca. 10-15 Min, 180°C (Umluft)

Boden vollständig auskühlen lassen, aus der Form lösen
und auf eine Tortenplatte geben.
Den Formrand wieder umzu legen.

500 g Stracciatella-Joghurt
7 Blatt weiße Gelatine
200 ml Schlagsahne

Die Gelatine nach Anweisung vorbereiten und gut unter das Joghurt rühren. Die Masse so lange in den Kühlschrank stellen, bis sie anfängt zu gelieren. Nun löffelweise die geschlagene Sahne unterrühren. Die fertige Mischung auf dem Biskuitboden verteilen und einige Stunden kalt stellen.

Später den Tortenring entfernen und den Küchen
mit Schokoladenstreuseln oder -blättchen dekorieren.


Freitag, 2. Oktober 2009

Zucchini-Paprika-Champignon-Auflauf

500 g Zucchini
250 g rote Paprika
500 g frische -/250 g Dosen-Champignons
Butter/Margarine
4 Eier
200 g Schmand/Crème fraîche
evtl. Milch
2-3 zerdrückte Knoblauchzehen
100 g geriebener Käse
Salz, Pfeffer
geriebene Muskatnuss
Basilikum

Zucchini entkernen, schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, genau wie die Champignons. Paprika in dünne Streifen schneiden. Das Gemüse kurz im Fett andünsten.
Dann in eine leicht gefette, feuerfeste Form füllen.
Schmand, Eier, evtl. Milch und Gewürze gut verquirlen.
Über das Gemüse geben und mit dem Käse bedecken.

Backzeit: hier: 30-40 Min, 180°C (Umluft)

DIÄT: Überbackener Brokkoli

150 g Brokkoli
225 g gekochte Kartoffeln
40 g gekochter Schinken
Salz, Pfeffer
20 g geriebener Käse
Edelsüß-Paprika

Brokkoli in Salzwasser bißfest kochen,
Kartoffeln in Scheiben schneiden.
Beides in eine leicht gefettete, feuerfeste Form geben.
Schinken würfeln und darauf verteilen. Salzen und pfeffern.
Den Käse darüber geben und mit dem Paprika bestreuen.
Im Ofen überbacken.

Backzeit: hier: 10-15 Min, 180°C (Umluft)

ca. 400 Kcal

bon appetit