Sonntag, 21. Juni 2009

Papaya-Creme



1 Papaya

50 g Zucker
Zitronen- / Limettensaft
250 g Quark
200 g geschlagene Sahne

Die Papaya von den Kernen befreien, diese auf Seite stellen,
und das Fruchtfleisch mit dem Zucker pürieren.
Quark, Zitronensaft und die Hälfte der Sahne unterrühren.
Dann die fertige Creme in Schälchen oder Gläser füllen.
Mit der restlichen Sahne bedecken und mit einige Kernen dekorieren.
Vor dem Sevieren kalt stellen.

Freitag, 19. Juni 2009

Buttermilchgelee


1/2 l Buttermilch
40 g Zucker
Zitronensaft
6 Blatt Gelatine (evtl. 2 rote, 4 weiße)

Erdbeersoße:
250 g Erdbeeren
50 g Puderzucker
Sahne

Buttermilch mit dem Zucker und dem Zitronensaft mischen.
Etwas davon mit der vorbereiteten Gelatine verrühren und langsam zur Buttermilch geben.
In kalt ausgespülte Förmchen oder Gläser füllen und einige Stunden kaltstellen.

Für die Soße:
Geputzte Erdbeeren mit dem Puderzucker pürieren.

Das Buttermilchgelee auf einen Teller stürzen - evtl. mit dem Messer vorsichtig vom Rand lösen - und mit der Erdbeersoße übergießen. Ein paar Tropfen Sahne darauf geben und mit einem Holzstäbchen dekorativ verziehen.

Rucola-Brotaufstrich

250 g weiche Butter
3 EL Schmand / Crème fraîche
1 Bd Rucola
8 Radieschen
Zitronensaft
Salz, (Zitronen)-Pfeffer

Die Butter mit dem Schmand schaumig schlagen.
Rucola und Radieschen im Mixer so klein wie möglich hacken.
Zufügen und mit den Gewürzen pikant abschmecken.

Dazu: frisches Baguette

Erdbeer-Bananen-Marmelade


1 kg geputzte Erdbeeren
500 g geschälte Bananen
- sie können ruhig schon älter sein, je weicher, desto besser -
1 P. Gelierzucker 3:1
2 P. Zitronensäure

Die Früchte mit dem Gelierzucker in einen großen Topf geben.
Gut durchrühren und dann mit dem Mixstab alles pürieren.
Danach die Marmelade nach Packungsanweisung zubereiten.
Zum Schluß die Zitronensäure zugeben und heiß in Schraubgläser füllen.
Ca. 5 Min. umgedreht stehen lassen, damit sich ein Vakuum bildet.

!!Einfach lecker!!

Donnerstag, 18. Juni 2009

Champignon-Porree-Gratin

das ist optisch gewiss nicht foodstylisch, denn ich habe braune Pilze genommen,
schmeckt aber super

500 g Lauch
1 rote Paprika
250 g frische Champignons
Pflanzencreme
Salz
1 Rezept Tomatensoße
50 g Reibkäse

Das Gemüse in Fett im WOK bißfest garen und in eine gefettete, feuerfeste Form geben.
Die Tomatensoße herstellen und darüber gießen.
Mit dem Käse bestreuen und überbacken.

Backzeit: hier: 15 Min bei 180° C (Umluft)

Dazu: Salzkartoffeln, Nudeln, Kurzgebratenes

PS: die angebene Menge ist für 2 Personen als Hauptmahlzeit oder für 4 Personen mit Beilagen berechnet.

Nudeln mit Lachs


500 g weißer Spargel / 750 ml Spargel aus dem Glas
500 g Nudeln
200 g geräucherter Lachs
1 GR helle gebundene Soße ohne Zwiebel aus 1/2 Spargelwasser und 1/2 Milch
Zitronensaft
frisches Basilikum

Sowohl den Spargel als auch die Nudeln al dente garen.
Den Spargel und den Lachs in Stücke schneiden und mit den Nudeln mischen.
Die Soße herstellen und über die Mischung geben.
Mit frischen Basilikumblättern garnieren.

Freitag, 12. Juni 2009

Bohneneintopf

Siehe das Rezept für Linseneintopf.

Anstatt der Linsen, weiße Bohnen nehmen und nach Packungsanweisung vorbereiten.
Allerdings wird nur mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt, nicht mit Essig und Sahne.

Dazu: Baguette oder Brot

Freitag, 5. Juni 2009

Linseneintopf

250 g Linsen
250 g gewürfelter Magerspeck
500 g gewürfelte Kartoffeln
1 gewürfelte Möhre
1 gewürfelte Stange Lauch
1 Gewürzdosis (1 Zwiebel, gespickt mit einem Lorbeerblatt und 2-3 Nelken)
Salz, Essig, saure Sahne / Schmand / Crème fraîche
Petersilie

Die Linsen ggf. über Nacht in 1 1/4 l Wasser einweichen.
Den Magerspeck etwas im Topf auslassen, dann die Linsen mit dem Einweichwasser und der Gewürzdosis zugeben.

Garzeit: 30 Min

Dann die restlichen Zutaten zufügen und weiter garen.

Garzeit: 30 Min

Linseneintopf mit Salz, Essig und Sahne abschmecken. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

OBS: Falls Tellerlinsen benutzt werden, kann man alle Zutaten gleichzeitig garen, dann aber unbedingt auf die Garzeit auf der Packungsanweisung achten.

Dazu: Knackwürstchen, Cabanossi

Donnerstag, 4. Juni 2009

Cappuccino-Creme

1 GR einfach gekochte Creme mit 2 EL Schoko-Cappu-Pulver.

Blumenkohl-Brokkoli-Gemüse

250 g Blumenkohlröschen
250 g Brokkoliröschen
250 g Möhren
Fett für die Form
1 Rezept Käsesoße
50 g geriebener Käse

Alle Gemüsesorten vorbereiten und kurz in Wasser garen. Es kann noch guten Biß haben. In eine leicht gefettete Auflaufform geben.

Käsesoße herstellen aus:
1 GR helle gebundene Soße ohne Zwiebel mit 1/2 Milch und 1/2 Gemüsewasser, etwas Muskat und 50 g geriebenem Käse.
Soße über das Gemüse geben, darauf den restlichen Käse verteilen und ab in den Backofen.

Garzeit: hier: 15-20 Min. oder bis der Käse verlaufen und leicht braun ist, bei 180°C (Umluft)

Dazu: Salzkartoffeln, Kurzgebratenes