Montag, 26. Januar 2009

Kohlkuchen


Ja, gebe zu, auf dem Bild sieht man kaum was, aber es stammt noch aus dem Strickblog.
Ich gelobe Besserung.
Der Kohlkuchen ist übrigens unten mittig.


1 GR salziger Mürbeteig
150 g Blumenkohl
150 g Rosenkohl
1 GR helle geb. Soße aus 1/2 Milch und 1/2 Brühe oder Gemüsewasser ohne Zwiebel
50 g geriebenen Käse
100 g gekochten Schinken
1 EL gehobelte Mandeln


Mit dem Mürbeteig eine Pie-Form auskleiden.

Das Gemüse in Salzwasser kochen, gut abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen.

- Bitte beachten: Jeder mag sein Gemüse anders. Ich kann nur für mich sprechen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, wenn das Gemüse zu weich gekocht wird, und dann nochmal durch den Backvorgang weitergegart wird, schmeckt es mir nicht mehr. Gerade Rosenkohl und Blumenkohl. Somit ist es jetzt eine reine Geschmacksache, wonach sich die Garzeit des Gemüses richtet. Ich koche es nur so lang, bis es noch deutlich Widerstand leistet beim Anstechen, also noch nicht mal bißfest, wobei sich das natürlich auch nach der späteren Backzeit richtet.
Ja, sorry, ist wohl etwas kompliziert, aber ich möchte eben vermeiden, dass der Geschmack unter einer zu langen Garzeit leidet. -

Die Käse-Soße herstellen und über das Gemüse geben.

Gekochten Schinken würfeln und mit den Mandeln in einer beschichteten Pfanne fettfrei rösten.
Auf der Soße verteilen.

Backzeit: ca. 55 Min, 180°C / Umluft

Vor dem Servieren mit Petersilie oder Schnittlauch bestreuen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen