Montag, 28. Dezember 2009

Weihnachts-Cupcakes

Helle Cupkakes

1/2 GR Rührteig
150 g Marzipan
200 g Himbeeren

100 g weiße Schokolade
200 g Sahne

Rührteig mit dem Marzipan herstellen. Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden, diese mit je einem EL voll Teig füllen, darauf 3-4 Himbeeren legen - nicht mehr, sonst weicht es zu sehr auf - und darüber wieder etwas Teig geben. Form sollte etwas mehr als zur Hälfte gefüllt sein.
Der Rand des fertigen Cupcakes soll nicht über das Papier hinausgehen.

Backzeit: ca. 15-20 Min, 180°C

In der Zwischenzeit die Sahne erhitzen und darin die Schokolade auflösen. Die Masse über Nacht in den Kühlschrank stellen. Dann mit dem Mixer aufschlagen, in einen Spritzbeutel füllen und die Cupcakes damit garnieren. Evtl. noch verzieren.

Dunkle Cupcakes

1/2 GR Rührteig
Muskatnuss
Nelken
Zimt
Zitrone, Orange
50 g Kakao

100 g Zartbitter- oder Vollmilchschokolade
200 g Sahne

Rührteig herstellen und abbacken. s.o.
Mit der Sahne genauso verfahren wie oben beschrieben.
Evtl. verzieren.

Lachsterrine

400 g Räucherlachs
4 Eiweiß
200 g Sahne
150 g Crème fraîche / Schmand
frisch gemahlener Pfeffer
Cayennepfeffer
Muskatnuss
Fett für die Form
evtl. Semmelbrösel

Den Lachs mit dem Eiweiß und der Sahne im Mixer pürieren, in ein Schüssel füllen und mit Crème fraîche oder Schmand verrühren, mit einem Hauch von jedem Gewürz abschmecken.
Die Masse in eine gefette und evtl. mit Semmelbröseln ausgestreute Pastetenform füllen.

Garzeit: ca. 50 - 60 Min , 100° - 120° C im Umluftherd im Wasserbad.

Wasserbad: Form in die Fettpfanne stellen und soviel Wasser wie möglich einfüllen.

!! Unbedingt testen, ob die Terrine schnittfest ist!!

Nach dem Abkühlen mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen und dann stürzen.


Dazu: Meerrettichsahne und Toast

Dieses Gericht kann auf Wunsch noch mit Krabben gefüllt werden.

Herkunft:
Die Lachsterrine wurde vor Jahren mal von Björn Engholm bei Alfredissimo vorgestellt und ist mittlerweile ein fester Bestandteil meines Repertoires

Käsesahnetorte à la maman

1 Mürbeteigboden - vorbacken und auskühlen lassen

Füllung:
1 kg Quark
150 g Zucker
2 P. Vanillezucker
1 kleine Dose Mandarinen
und der Saft
Orangen- und Zitronenaroma
12 Blatt Gelatine
400 g geschlagene Sahne

Die ersten 5 Zutaten gut miteinander verrühren.

Dann die nach Anweisung vorbereitete Gelatine zugeben,
und die Masse kurz im Kühlschrank anziehen lassen.

Die Sahne unterrühren und die Mischung auf
den Tortenboden geben.

Über Nacht kaltstellen.

Evtl. nach Geschmack dekorieren.

Dienstag, 22. Dezember 2009

DIÄT: Hähnchen mit Reis und Salat

125 g Hähnchenkeule - mit Knochen gewogen
Hähnchengewürz
45 g Reis
100 g Möhre
1 mittelgroße Zwiebel
Gemüsebrühe - Instant
Majoran, Salz
1 Portion Salat
1 Tomate
1 Portion kalorienarmes Dressing

Die Hähnchenkeule mit dem Gewürz einreiben und in einer feuerfesten Form im Backofen garen.

Garzeit: hier: ca. 30 Min, 180°C (Umluft)

In der Zwischenzeit die Möhre und die Zwiebel in mundgerechte Stücke schneiden.
Dann zuerst die Möhre in der Brühe - am Besten im WOK - ca. 5 Min garen, dann den Reis zugeben und nach weiteren ca. 5 Min die Zwiebelstücke.

Garzeit insgesamt: ca. 12 - 15 Min.

Im Ergebnis muss der Reis gar sein und das Gemüse noch bißfest.
Mit Salz und Majoran abschmecken.

- Man kann natürlich auch alles getrennt garen und später mischen. -

Den Salat zubereiten und die gewürfelte Tomate darauf verteilen.

ca. 400 Kcal

bon appetit

Freitag, 11. Dezember 2009

Amerikanische Apfeltorte

Zucker
ca. 3 Äpfel
Walnusskerne
1/2 GR Rührteig

Eine Springform vorbereiten und mit etwas Zucker bestreuen.
Die Äpfel schälen, entkernen, in Scheiben schneiden und in die Form legen.
Dann Walnüsse in die Zwischenräume verteilen.
Den Rührteig herstellen und auf den Äpfeln verteilen.

Backzeit: hier: ca. 45 Min, 180°C (Umluft)

Die Torte leicht auskühlen lassen und dann umstürzen.

Dazu: Schlagsahne

Tipp: ein einfaches Rezept, wenn es mal schnell gehen muss.

DIÄT: Hühnerfrikassee mit Reis und Salat

2 EL Reis
150 g Hähnchenbrustfilet
1/2 Tasse Instantbrühe
5 TL Crème fraîche
Salz, Pfeffer
Zitronensaft, Worcestersauce
50 g Champignons
50 g Spargelstücke
1 Portion Salat
100 g Gurke
1 Portion kalorienarmes Dressing

Den Reis in Salzwasser körnig kochen. Das Geflügel in der Brühe garen.

Garzeit: 15 Min

Fleisch heraus nehmen, Brühe leicht einkochen, mit Créme fraîche und den Gewürzen verfeinern, noch einmal kurz reduzieren. Champignons, Spargel und das Hähnchenfleisch kleinschneidenund in die Soße geben. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

Für den Salat die Gurke in Scheiben schneiden, alles vermischen und das Dressing darübergeben.

Dazu: Reis

ca. 400 kcal

bon appetit

Lachsschnitzel mit Zitronenbrokkoli

1 kg Brokkoli
Salz
1 Zwiebel
1 EL Butter
100 ml Gemüsebrühe
Pfeffer, Muskatnuss
1 Zitrone
500 g Lachsschnitzel
evtl. Fischgewürz
evtl.1 Bratschlauch

Brokkoliröschen 3 Min blanchieren, Zwiebel und Brokkolistiel würfeln und in der Butter andünsten. Mit Brühe angießen, köcheln lassen und mit Pfeffer und Muskat würzen.

Garzeit: 4-5 Min

Den Fisch salzen und pfeffern oder ggf. mit Fischgewürz einreiben. Den gesamten Brokkoli mit der Brühe und Zitronenspalten entweder in eine feuerfeste Form oder einen 60 cm langen Bratschlauch geben. Den Fisch darauf geben und die Form in den Backofen stellen, ggf. den Bratschlauch verschließen und 1-2 mal einstechen.

Garzeit: ca. 20-30 Min, 180°C (Umluft)

Fertiges Gericht entweder in der Form oder dem aufgeschnittenen Bratschlauch servieren.

Dazu: Salzkartoffeln

DIÄT: Nudeln mit Schinken

60 g gekochter Schinken
1 Zwiebel
1 TL Butter/Margarine
100 g Champignons
Salz, Pfeffer, Zitronensaft
120 g gekochte Nudeln
10 g geriebener Käse
4 TL Kaffeesahne
1 Portion Salat
1 Portion kalorienarmes Dressing

DenSchinken und die Zwiebel in Würfel schneiden. Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Würfel darin braten. Champignons blättrig schneiden und zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Bei schwacher Hitze etwas ziehen lassen.
Dann die Nudeln zufügen. Den Käse darüberstreuen, mit der Sahne beträufeln und zugedeckt erwärmen, bis der Käse geschmolzen ist.
Mit gehackter Petersilei dekorieren.
Den Salat dazu servieren.

ca. 400 kcal

bon appetit

Montag, 30. November 2009

DIÄT: Putencurry mit Mandarinenreis und Salat

1 TL Oel
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
1 TL Curry
1 TL Tomatenmark
150 g Putenschnitzel
1 knappe Tasse Hühner-(Instant)brühe
Zitronensaft, Salz
Süßstoff
1 TL Kokosflocken
1 Mandarine
3 EL gekochter Reis
1 Portion Salat/kalorienarmes Dressing

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die gehackte Knoblauchzehe und Zwiebel darin goldbraun braten. Currypulver hinzufügen und unter ständigem Rühren bei schwcher Hitze zwei Minuten dünsten. Tomatenmark unterrühren und weitere zwei Minuten erhitzen.
Das Putenschnitzel in dünne Streifen schneiden und mit der Brühe zugeben. Zugedeckt 15 Minuten schmoren.
Mit Zitronensaft, Salz und Süßstoff abschmecken. Den Reis unterheben und erneut erhitzen.
Die Mandarine schälen, in Stücke schneiden und mit den Kokoflocken über das Curry geben.
Dazu den Salat servieren.

ca. 400 kcal

bon appetit

Samstag, 28. November 2009

Raffaello-Torte

1 Biskuitboden von 4 Eiern
mit 150 g Mehl und 50 g Kakao
500 g Kokos-Joghurt
200 g Schlagsahne
7 Blatt weiße Gelatine
Vollmilch-Kuvertüre
Kokosflocken
Raffaellos zum Dekorieren

Den Boden abbacken und nach dem Auskühlen einmal durchschneiden.

Backzeit: hier: 15-20 Min, 180°c ( Umluft)

Gelatine nach Anweisung vorbereiten und mit dem Kokosjoghurt mischen. In den Kühlschrank stellen, bis die Masse anfängt zu gelieren.
Nun die steifgeschlagene Sahne unterheben, evtl. nachsüßen.
Den unteren Boden auf eine Tortenplatte geben, einen Tortenring umzu legen, die Masse einfüllen und den zweiten Boden auflegen.
Über Nacht kalt stellen.

Den oberen Boden mit Kuvertüre bestreichen und noch feucht in 8-12 Stücke teilen.

Oder - wer hat - kann auch später mit einem elektrischen Messer aufschneiden.

Dann mit Kokosflocken und Raffaellos dekorieren.



Mittwoch, 25. November 2009

Fischfilets nach provenzialischer Art


800 g Fischfilet ( Dorsch, Seelachs o.ä.)
Zitronensaft, Fischgewürz
800 g Zucchini
24 schwarze Oliven
2 Knoblauchzehen
Kräuter der Provence
Salz, weißer Pfeffer

Die Fischfilets kalt abspülen, trockentupfen, beidseitig mit dem Zitronensaft beträufeln und ca. 20 Min marinieren.

In der Zwischenzeit die Zucchini gut waschen, längs halbieren und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen fein hacken. Nun die Zucchini und die Oliven in eine feuerfeste Form geben, mit den Kräutern , dem Knoblauch und wenig Salz und Pfeffer würzen.
Die Fischfilets mit Fischgewürz einreiben und auf die Gemüse legen.

Garzeit: hier: 25-30 Min, 180°C (Umluft)

Obs.: Falls Zucchini aus dem eigenen Garten - wie in diesem Fall - benutzt werden, ist die Frucht etwas kräftiger, so dass sie nicht in der vorgegebenen Zeit weich wird. Entweder man gart die Stücke dann vor, oder aber man läßt sie bißfest, je nach Geschmack.

Dazu: Salzkartoffeln

Resonanz: Ich habe das Gericht für meine Eltern gekocht, die waren begeistert, auch weil es ziemlich kalorienarm ist.

Freitag, 20. November 2009

DIÄT: Eier mit süßsaurer Soße und Salat


150 g Salzkartoffeln
2 gekochte Eier
2 EL Ketchup/Tomatenmark
1 EL Weißwein/Wasser
Salz, Zitronensaft
Süßstoff
1 Portion Salat
evtl. 1/2 rote Zwiebel
1 Portion kalorienarmes Dressing

Für die Soße: Ketchup/Tomatenmark mit Wein/Wasser verrühren und mit Salz, Zitronensaft und Süßstoff kräftig süßsauer abschmecken. Dann erwärmen.

Die Kartoffeln und gepellten Eier anrichten, die Soße darauf geben.
Salat mit dem Dressing übergießen und dazu reichen.

Kcal: ca. 400

bon appetit

DIÄT:Rosenkohl-Auflauf

150 g geputzter Rosenkohl
1/2 Tasse (Instant)-Brühe
60 g gekochter Schinken
1/2 TL Butter / Margarine
1 Ei
2 EL Kaffeesahne
10 g geriebener Käse (45%)
Salz, Pfeffer

Den Rosenkohl in der Brühe nicht zu weich kochen.
Schinken in Streifen schneiden.
Den Rosenkohl und den gewürfelten Schinken in eine gefettete, ofenfeste Form geben.
Das Ei, die Sahne, den Käse und die Gewürze verquirlen und über den Rosenkohl gießen.

Garzeit: 108°C (Umluft) - bis der Käse geschmolzen ist.

Tipp: wer es lieber fleischlos mag, kann den Schinken
gegen ca. 150 g gekochte Kartoffeln ersetzen.

ca. 500 Kcal

bon appetit

Cupcakes

..sind leider schwer zu erkennen, aber bei künstlichem Licht geht es schonmal nicht anders...

1. Blueberry Muffins (helles Topping)

1/2 GR Rührteig mit
1 Packg. Bourbon-Vanille
1 Glas (540g) Waldheidelbeeren

Die Waldheidelbeeren gut abtropfen lassen.
Den Rührteig herstellen.
Eine Muffinpfanne mit Papierförmachen auslegen und je
ca. zur Hälfte mit Teig füllen.
Darauf je 1-2 TL Beeren verteilen
und mit restlichem Teig auf ca. 3/4 auffüllen.

Obs.: Bei zu vielen Beeren werden die Muffins weich
und können nicht mehr kleckerfrei gegessen werden.

Backzeit: hier: 20 - 30 Min, 180°C ( Umluft)

Den Beerensaft mit Puderzucker mischen
und die erkalteten Muffins damit überziehen.

2. Marmor Muffins (dunkles Topping)

1/2 GR Rührteig
1 Röhrchen Rumaroma
50 g Kakao
200 g Sahne
100 g Schokolade

Zunächst die Sahne in einem Topf erwärmen
und die Schokolade darin schmelzen.
Die Schoko-Sahne einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Rührteig zubereiten,
1/3 davon mit dem Kakao mischen.
Muffinpfanne vorbereiten, zunächst den hellen Teig
einfüllen, dann den Dunklen darauf verteilen
und mit einer Gabel leicht unterziehen.

Backzeit: hier:
20 - 30 Min, 180°C (Umluft)


Die Sahne aus dem Kühlschrank nehmen
und mit dem Mixer - wie gewohnt - aufschlagen,
evtl. süßen.
Nun die Schoko-Sahne auf den erkalteten Muffins verteilen.

Dienstag, 10. November 2009

DIÄT: Hähnchenkeule mit Paprikagemüse

1 Hähnchenkeule
Hähnchengewürz
1 Paprikaschote
2 Zwiebeln
Essig, Süßstoff, Pfeffer
Instant-Brühe
1 TL Honig
3 TL Tomaten-Ketchup/-mark
4 EL gekochter Reis

Die Hähnchenkeule würzen und im Backofen garen - hier im Römertopf -. Austretendes Fett weg schütten.
Paprikaschote und Zwiebeln würfeln und in Salzwassser mit Essig, Süßstoff und Pfeffer garen.

Garzeit: ca. 5 Min

Dann das Gemüsewasser bis auf 1-2 EL reduzieren, mit Instant-Brühe, Honig und Tomatenketchup abschmecken. Das Gemüse darin kurz schwenken.

Den Reis entweder getrennt reichen oder aber unter das Gemüse mischen.

ca. 500 Kcal

bon appetit

Freitag, 30. Oktober 2009

DIÄT: Bohneneintopf

100 g Minutensteak
Salz, Pfeffer
Brühe
300 g Kartoffeln
150 g grüne Bohnen ( Dose)
Bohnenkraut
Petersilie

Das Fleisch würfeln und in einer beschichteten Pfanne braten. Salzen und pfeffern.
Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in der Brühe bei schwacher Hitze garen.

Garzeit: 20 Min

Die Bohnen zugeben und erhitzen. Das Fleisch zufügen und mit Bohnenkraut und gehackter Petersilie abschmecken.

OBS: falls frische Bohnen genommen werden, diese dann schon nach ca. 10 Min Garzeit zugeben.

ca. 500 Kcal

bon appetit

DIÄT: Kartoffelsalat mit Würstchen

1 Zwiebel
1/2 Tasse (Instant) Brühe
Essig, Süßstoff
Salz, Pfeffer
150 g gekochte Pellkartoffeln
einige Salatblätter
1 Bd. Radieschen
75 g Magerjoghurt
Senf
100 g Würstchen

Die Zwiebel hacken und in der Brühe aufkochen. Mit Essig, etwas Süßstoff, Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden, mit dem heißen Sud übergießen und erkalten lassen.
Kartoffeln mit dem Salat und den in Scheiben geschnittenen Radieschen mischen, und alles in einer Soße aus Joghurt, Senf und Pfeffer ziehen lassen.
Dazu die Würstchen mit Senf anrichten.

ca. 400 Kcal

bon appetit

DIÄT: Mexikanischer Maistopf

50 g Rostbratwürstchen
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
1 kleine Dose Mais
2 Paprikaschoten
Zitronensaft, Salz, Süßstoff

Die Würstchen in Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne knusprig braten. Evtl. ausgebratenes Fett abschütten. Die zerdrückte Knoblauchzehe und die gewürfelte Zwiebel zugeben und goldbraun braten. Den Mais gut abtropfen lassen und zusammen mit den gewürfelten Paprikaschoten zufügen. Bei schwacher Hitze schmoren lassen.

Garzeit: ca. 5 Min

Mit Zitronensaft, Salz und Süßstoff abschmecken.

Tipp: wer es gern scharf mag, kann noch eine feingehackte Pfefferschote (Glas) zugeben.

ca. 400 Kcal

bon appetit

Sonntag, 25. Oktober 2009

DIÄT: Spargel mit Schinken und Pellkartoffeln

500 g Spargel (frisch oder aus dem Glas)
2 TL Butter oder Margarine
100 g gekochter Schinken
150 g Pellkartoffeln
Petersilie

Frischen Spargel schälen und in Salzwasser mit etwas Süßstoff garen/Spargel aus dem Glas erwärmen. Mit der zerlassenen Butter/Margarine übergießen.
Dazu die gepellten Kartoffeln und den erwärmten Schinken anrichten.
Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Dazu: Aus dem Spargelwasser eine Spargel-Creme-Suppe von Weight-Watchers als Vorspeise zubereiten. Mit Petersilie bestreuen.

Zusammen ca. 500 Kcal

bon appetit

Pina Colada Kuchen

1/2 GR Rührteig mit 200 g Mehl und 50 g Speisestärke
200 g fein gewürfelter Dosenananas
100 g Kokosflocken
evtl. weißer Rum
Schoko-Küvertüre

Den Rührteig mit etwas Flüssigkeit von der Ananas herstellen.
Die Ananaswürfel und die Kokosflocken unterrühren.
Evt. mit Rum parfümieren.
Teig in eine Kastenform geben und abbacken.

Backzeit: hier: 60 Min, 180°C (Umluft)

Erkalteten Kuchen mit Schokoküvertüre überziehen
und mit Kokosflöckchen garnieren.

Freitag, 23. Oktober 2009

DIÄT: Eier mit Dillsoße

2 Eier
75 g Magerjoghurt
Salz
2 TL Senf
4 TL Sahne/Schmand
Zitronensaft
Dill
150 g Kartoffeln
150 g Salatgurke
Selleriesalz
Pfeffer

Die Eier wachsweich kochen. Den Joghurt mit Salz, Senf, Sahne, etwas Zitronensaft und Dill verrühren und im Wasserbad erwärmen. - Dazu kann man gut das sprudelnde Eierwasser benutzen - Die Eier pellen und auf einem Teller anrichten. Mit der Dillsoße übergießen. Die gekochten Kartoffen zu den Eiern legen. Die Gurke schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit Selleriesalz und Pfeffer bestreuen.

ca. 400 Kcal

bon appetit

DIÄT: Paprikareis

1 große Paprikaschote
60 g gekochter Schinken
1 Zwiebel
4 EL gekochter Reis
Salz, Pfeffer
2 TL Oel
2 TL Tomatenmark
1/2 Tasse (Instant-) Brühe
Paprikapulver
2 TL Kaffesahne
Petersilie

Zwiebel, Paprika und Schinken würfeln und im Oel , am besten im WOK, anbraten. Mit der Brühe aufgießen, Tomatenmark und Gewürze zugeben und einen paar Minuten schmoren, bis die Paprika bißfest ist. Dann den Reis zugeben, mit Paprika nachwürzen und die Sahne unterrühren. Gehackte Petersilie darüber streuen.

ca. 400 Kcal

bon appetit

Montag, 19. Oktober 2009

Knusperstücke

1/2 GR Rührteig mit 50 g gemahlenen Haselnüssen
250 g Apfelmus
1 TL Zimt
100 g Knuspermüsli o.ä.
50 g Sultaninen oder Rosinen
150 g Apfelgelee oder Apfelkraut
3 EL Calvados oder Apfelsaft

Den Teig herstellen und in eine vorbereitete Form füllen.
Das Apfelmus mit Zimt mischen und auf den Teig streichen,
Darüber das mit den Sultaninen/Rosinen gemischte Müsli verteilen.

Backzeit: hier: 45-50 Min, 180°C (Umluft)

Apfelgelee/Apfelkraut mit Calvados/Apfelsaft mischen und unter Rühren ganz langsam erwärmen, bis ein glatte Masse entsteht.

!! Es darf nicht kochen !!

Die Masse nun auf den noch warmen Kuchen gießen.

Dazu: Schlagsahne

Blumenkohl-Fisch-Curry



Für den WOK

1/2 Blumenkohl
2 Möhren
1/2 Bund Lauchzwiebeln
2 kleine, frische Chilischoten
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
500 g Fischfilet
Fischgewürz
Butterschmalz
400 ml Kokosmilch
Ingwer, Zucker, Currypulver,
Salz
Petersilie
2 EL Kokosraspel

Alle Zutaten vorbereiten

Butterschmalz im Wok erhitzen, Knoblauch, Zwiebel und Möhren andünsten, Chilischote , Ingwer und Zucker zugeben und mitdünsten. Currypulver darüber streuen und unterrühren. Kokosmilch aufgießen und zum Kochen bringen, Blumenkohl zugeben.

Garzeit:8-10 Min

nun die Lauchzwiebeln und den gewürzten Fisch zugeben und weiterschmoren.

Der Fisch muß gar sein und das Gemüse noch Biß haben.

Ein Mischung aus gehackter Petersilie und Kokosraspeln herstellen und über das Curry geben.

Dazu: Reis

DIÄT: Tomatensuppe mit Fleischklößchen

1 Zwiebel
1 TL Oel
1 Dose geschälte TOmaten (230 g)
1 TL Instantbrühe
2 TL Tomatenmark
Oregano, Basilikum
75 g Kalbsbrät
2 EL gekochter REis
Paprika
2 TL Schmand / Crème fraîche
Petersilie

Die Zwiebel würfeln und in dem Oel glasig dünsten. Die Tomaten etwas zerkleinern und zugeben. Mit Instantbrühe, Tomatenmark, Oregano und Basilikum würzen.

Garzeit: 10 Min

Das Kalbsbrät zu kleine Klößchen formen und in der heißen Suppe ziehen lassen.

Garzeit: 5 Min

Den Reis unterheben und die Suppe mit Paprika abschmecken.
Mit einem Klecks Schmand und Petersilie anrichten.

ca. 400 Kcal

bon appetit

DIÄT: Kartoffel-Beefsteakhack-Auflauf


1 Zwiebel
100 g Beefsteakhack (Tartar)
Salz, Pfeffer, Thymian
2 TL Tomatenmark
Petersilie
150 g gekochte Kartoffeln
1/2 TL Butter oder Margarine
1 Ei
10 g Käse

Die Zwiebel würfeln und in einer beschichteten Pfanne rösten. Hack zugeben und kurz braten.
Mit den Gewürzen abschmecken. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden.
Eine ofenfeste Form einfetten, die Kartoffeln und das Hack einschichten.
Das Ei verquirlen, über den Auflauf gießen, mit Käse belegen und in den Ofen schieben.

Garzeit: hier: 20 Min, 180°C (Umluft)

ca. 400 Kcal

bon appetit

DIÄT: Spaghetti mit Tomaten-Hackfleischsoße

1 TL Oel
125 g Beefsteakhack (Tartar)
1 Zwiebel
2 Tomaten
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Paprika
Oregano, Basilikum
1 TL Sahne
2 TL Tomatenmark
30 g Spaghetti

Das Oel in der Pfanne erhitzen und das Hack darin scharf anbraten. Die gehackte Zwiebel zugeben und glasig dünsten. Dann die kleingeschnittenen Tomaten und die zerdrückte Knoblauchzehe zufügen. Mit den Gewürzen abschmecken. Bei geschlossenem Deckel schmoren.

Garzeit: ca. 5 Min

Die Sahne und das Tomatenmark unterrühren.
In der Zwischenzeit die Spaghetti in Salzwasser bißfest kochen.
Die Fleischsoße über die Nudeln geben.

ca. 400 Kcal

bon appetit

Sonntag, 11. Oktober 2009

very british: scones

1/2 GR Hefeteig
Kondensmilch/ verquirltes Ei
200 g Schmand/Crème double
Erdbeermarmelade

Den Hefeteig nach Anweisung herstellen, ausrollen und 6-8 Scones mit runden Förmchen ausstechen. Auf ein vorbereitetes Backblech geben, noch ein paar Minuten gehen lassen, mit Kondensmilch oder Ei bestreichen und dann backen.

Backzeit: hier: ca. 15-20 Min, 180°C (Umluft)

Die Scones werden warm serviert mit Schmand oder Crème Double und Erdbeermarmelade.

- Im U.K. serviert man dieses Gebäck mit "Clotted Cream". Da diese hier nur in besonderen Fachgeschäften erhältlich ist, darf es auch Schmand oder Crème double sein. -

Dazu: britischen Tee, wie Earl Grey oder PG Tips.

DIÄT: Kasseler mit Sauerkraut

200 g Sauerkraut
1 kleine Zwiebel
1 kleines Lorbeerblatt
1-2 Nelken
Salz, Pfeffer
150 g gekochte Kartoffeln
100 g Kasseler

Das Sauerkraut und die mit Lorbeerblatt und Nelken gespickte Zwiebel in etwas Wasser dünsten.

Garzeit: ca. 30 Min.

Dann das Kasseler auf dem Sauerkraut erwärmen.
Beides auf enem Teller anrichten, die Kartoffeln dazu geben
und mit Petersilie bestreuen.

ca. 500 Kcal

bon appetit

Donnerstag, 8. Oktober 2009

DIÄT: Kartoffelpizza mit Salat



50 g Kartoffelpüree-Flocken mit Milch
Petersilie
2 TL Tomatenmark
1/2 Paprikaschote
40 g Reibkäse
Paprika edelsüß

Das Püree mit der Petersilie nach Anweisung zubereiten.
In ein feuerfeste From füllen und mit dem Tomatenmark bestreichen.
Darauf die gewürfelte Paprika verteilen, mit dem Käse bedecken
und mit Paprika edelsüß bestreuen.

Backzeit: hier: 15-20 Min, 180°C (Umluft)

Dazu: 25 g Salat mit der zweiten, gewürfelten Hälfte der Paprikaschote mischen
und mit einer Portion kalorienarmes Dressing beträufeln.

Obs.: wer keine rohen Paprikaschoten essen mag,
kann die Hälfte auch mit zur Pizza geben.

Kräuterbutter


250 g zimmerwarme Butter
Petersilie
Estragon
Salz, Pfeffer
Knoblauchsalz
Zitronensaft
Worcestersauce

Alle Zutaten gut miteinander vermischen, in ein passendes Gefäß füllen und einige Stunden kalt stellen.

Wann reichen: zum Schinken-Käse-Brot, Gegrilltem, Fisch

Schinken-Käse-Brot


500 g Mehl
- gerne gemischt mit Roggenmehl

1,5 P. Backpulver
200 g Reibkäse
125 g Schinkenwürfel
gekörnte Brühe
Milch oder Buttermilch

Die Zutaten gut vermischen, mit der gekörnten Brühe
abschmecken und mit der Milch zu einem geschmeidigen Teig
verarbeiten.

Backzeit: hier: 60-65 Min, 180°C (Umluft)

Dazu: Kräuterbutter

Wann reichen: als Partybrot, zum Brunch oder einfach mal so zum Abend

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Sauerkrautrolle

sorry, habe leider vergessen, ein Foto zu machen, und dann war es plötzlich zu spät, weil alles aufgegessen...

1 GR salziger Hefeteig
mit 250 g Roggenmehl
250 g Weizenmehl
1 1/2 Hefewürfel
500 g Sauerkraut
2 EL geröstete Semmelbrösel
100 g geriebene Zwiebeln

Den Hefeteig herstellen und ca. 30 Min gehen lassen.
In der Zwischenzeit das Sauerkraut einmal im Topf aufkochen,
evtl. noch nach Geschmack nachwürzen.
Dann den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen,
Das Sauerkraut darauf verteilen, darüber die Semmelbrösel
und die Zwiebeln geben.
Nun zunächst die ein Seite überklappen, diese mit Wasser bestreichen,
dann die andere Seite umklappen und auch mit Wasser bestreichen.
Auf ein vorbereitetes Backblech legen.

Backzeit: hier: 30-35 Min, 180° (Umluft)

Dazu: Schmorbraten, Kasseler

Montag, 5. Oktober 2009

Buttercreme

1 Rezept Pudding
- entweder man nimmt eine Fertigpackung,
oder man kocht einen Flammeri ohne Ei -
250 g zimmerwarme Butter
100 g Puderzucker

Den Pudding herstellen und abkühlen lassen.
Die Butter schaumig rühren, bis sie fast weiß ist,
dann den gesiebten Puderzucker unterrühren.
Nun den Pudding esslöffelweise unterschlagen.

DIÄT: Blumenkohlauflauf

50 g Instant-Kartoffelpüree mit Milch
Petersilie
geriebene Muskatnuss
200 g gekochter Blumenkohl
40 g gewürfelter Schinken
Zitronensaft
1/2 EL Semmelbrösel
1 TL Butterflöckchen

Kartoffelpüree mit kochendem Wasser herstellen und mit Petersilie und Muskatnuss abschmecken. In in eine feuerfeste Form füllen. Darauf die Schinkenwürfel verteilen. Mit Zitronensaft beträufeln. Obenauf den Blumenkohl geben, mit Semmelbröseln bestreuen und die Butter darauf verteilen.

Backzeit: hier: ca. 20 Min, 180°C

ca. 400 Kcal

bon appetit

Stracciatella-Joghurt-Torte

..sorry, schlechtes Bild...

1 GR Biskuitteig von 2 Eiern
mit 75 g Mehl und 25 g Kakao

Teig in einer Springform abbacken.

Backzeit: hier: ca. 10-15 Min, 180°C (Umluft)

Boden vollständig auskühlen lassen, aus der Form lösen
und auf eine Tortenplatte geben.
Den Formrand wieder umzu legen.

500 g Stracciatella-Joghurt
7 Blatt weiße Gelatine
200 ml Schlagsahne

Die Gelatine nach Anweisung vorbereiten und gut unter das Joghurt rühren. Die Masse so lange in den Kühlschrank stellen, bis sie anfängt zu gelieren. Nun löffelweise die geschlagene Sahne unterrühren. Die fertige Mischung auf dem Biskuitboden verteilen und einige Stunden kalt stellen.

Später den Tortenring entfernen und den Küchen
mit Schokoladenstreuseln oder -blättchen dekorieren.


Freitag, 2. Oktober 2009

Zucchini-Paprika-Champignon-Auflauf

500 g Zucchini
250 g rote Paprika
500 g frische -/250 g Dosen-Champignons
Butter/Margarine
4 Eier
200 g Schmand/Crème fraîche
evtl. Milch
2-3 zerdrückte Knoblauchzehen
100 g geriebener Käse
Salz, Pfeffer
geriebene Muskatnuss
Basilikum

Zucchini entkernen, schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, genau wie die Champignons. Paprika in dünne Streifen schneiden. Das Gemüse kurz im Fett andünsten.
Dann in eine leicht gefette, feuerfeste Form füllen.
Schmand, Eier, evtl. Milch und Gewürze gut verquirlen.
Über das Gemüse geben und mit dem Käse bedecken.

Backzeit: hier: 30-40 Min, 180°C (Umluft)

DIÄT: Überbackener Brokkoli

150 g Brokkoli
225 g gekochte Kartoffeln
40 g gekochter Schinken
Salz, Pfeffer
20 g geriebener Käse
Edelsüß-Paprika

Brokkoli in Salzwasser bißfest kochen,
Kartoffeln in Scheiben schneiden.
Beides in eine leicht gefettete, feuerfeste Form geben.
Schinken würfeln und darauf verteilen. Salzen und pfeffern.
Den Käse darüber geben und mit dem Paprika bestreuen.
Im Ofen überbacken.

Backzeit: hier: 10-15 Min, 180°C (Umluft)

ca. 400 Kcal

bon appetit

Mittwoch, 30. September 2009

Tzaziki

100 g Quark
150 g Joghurt
wenig Olivenoel
Essig
Salz, Pfeffer
Dill
Tabasco
evtl. Zucker
1-2 gepresste Knoblauchzehen
50 g entkernte, gewürfelte Salatgurke

Alle Zutaten gut miteinander verrühren.

!!Dieses Tzaziki wird nicht dünnflüssig!!

Obs: die angegebenen Zutaten ergeben die Menge, die in dem Schälchen auf dem Foto ist. Wer mehr Tzaziki benötigt, vergrößert einfach die Mengen proportional.

Dienstag, 29. September 2009

Griechischer Bauernsalat

400 g Eisbergsalat
200 g Tomaten
200 g Salatgurke
200 g schwarze, griechische Oliven
200 g Feta-Käse
200 g Zwiebeln

Alle Zutaten vorbereiten und in ein große Schüssel geben.
Die Gurken entkernen und würfeln, die Zwiebeln in kleine Scheiben schneiden.
Die Tomaten und den Käse ebenfalls würfeln.

Dressing:
Olivenoel
Zitronensaft/Essig
Salz, schwarzer Pfeffer
Majoran

Das Dressing gut mit dem Schneebesen aufschlagen und über den Salat geben.
Durchmischen und einige Zeit ziehen lassen.

Dazu: Gyros und Reis, gebratene Hähnchenschenkel mit Kartoffeln, Tzaziki, Knoblauch-Baguette

Montag, 28. September 2009

Apfelmuß-Tiramisu

100 g Löffelbiskuits
Eierlikör
500 g Apfelmuß
- fertig gekauft oder selbstgekocht -

200 ml Sahne

Eine Form mit den Löffelbiskuits auslegen.
Diese mit Eierlikör beträufeln, so dass sie leicht bedeckt sind. Darauf das Apfelmuß verteilen. Obenauf die geschlagene Sahne geben.
Das Gericht über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Anmerkung: Ich habe das Gericht aus gesundheitlichen Gründen ganz ohne Zucker zubereitet. Wem dieses allerdings nicht süß genug ist, darf gerne zuckern oder auch Zucker/Zimt auf die Sahne geben.

DIÄT: Bratkartoffeln mit Spiegeleiern

1 Zwiebel
150 g gekochte Kartoffeln
1/2 TL Butter/Margarine
2 Eier
100 g Salat
50 g Champignons
100 g Tomaten

Die Zwiebel würfeln und in dem Fett
in einer beschichteten Pfanne bräunen.
Die Kartoffeln in Scheiben schneiden,
zugeben und goldbraun braten.
Salzen und pfeffern. An die Seite der Pfanne legen
und zei Spiegeleier braten.
Den Salat mit den Champignons und Tomaten anrichten
und mit einer Portion kalorienarmen Dressing beträufeln.
Bratkartoffeln und Eier zugeben und servieren.

ca. 400 Kcal

bon appetit

Sonntag, 27. September 2009

DIÄT: Geschnetzeltes und Salat

75 g Kartoffel
100 g Schweineschnitzel
50 g Champignons
Instantbrühe, Sojasoße
4 TL Crème fraîche/Schmand
50 g Salat
Petersilie

Die Kartoffel gar kochen. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und in einer beschichteten Pfanne von allen Seiten anbraten. Salzen und pfeffern. Die Pilze ebenfalls in Scheiben schneiden und zugeben. Mit einer halben Tasse Wasser ablöschen und ohne Deckel schmoren.

Garzeit: ca. 5 Min

Dann ca. 1/2 TL Instantbrühe, Sojasoße und die Crème fraîche in die Soße rühren. Einkochen, bis die Soße sämig ist.

Den Salat zerpflücken, anrichten und mit einer Portion eines kalorienarmen Dressings nach Wahl übergießen. Die Kartoffel und das Geschnetzelte zugeben. Zum Schluß das Gericht mit gehackter Petersilie bestreuen.

ca. 400 Kcal

bon appetit

Samstag, 26. September 2009

Elsässer Zwiebelkuchen

1 GR salziger Mürbeteig mit 100 g Vollkornmehl und 150 g Weizenmehl

Belag:
4 große Zwiebeln
2 TL Butterschmalz
200 g Sahne/Schmand
150 g Joghurt
3 Eier
3 geh. TL Speisestärke
Salz, Pfeffer, gem. Kümmel

Den Teig herstellen und in einer eckigen Form oder auf dem Backblech ausrollen.
Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in dem Butterschmalz andünsten, auf dem Teig verteilen.
Für die Füllung nun Sahne, Joghuert und die Eier mit etwas Mineralwasser gut verquirlen, würzen und über die Zwiebeln geben.

Backzeit: ca. 35-40 Min bei 180°C (Umluft)
- die Oberfläche muß schön goldbraun sein -

Dazu: Traditionell natürlich Federweißer, aber Weißwein ist auch in Ordnung

Schwäbischer Flammkuchen

1/2 GR salziger Hefeteig mit 100 g Vollkornmehl und 150 g Weizenmehl

Belag:
4 große Zwiebeln
2 TL Butterschmalz
150 g durchwachsener Speck
2 Eier
4 EL Walnuss-Oel

Den Teig zubereiten und in einer eckigen Form oder auf dem Backblech ausrollen.
Während er geht, die Zwiebeln in Ringe schneiden und im Butterschmalz andünsten.
DEn Speck fein würfeln und zusammen mit den Zwiebeln auf den Teig geben.
Die Eier mit etwas Mineralwasser verquirlen, salzen und pfeffern und über die Zwiebelmasse geben.
Zum Schluss mit den Oel beträufeln.

Backzeit: hier: ca. 30 Min bei 180°C (Umluft)

Dazu: Traditionell natürlich Federweißer, aber Weißwein ist auch in Ordnung.

DIÄT: Möhreneintopf mit Schweinefleisch

75 g Schweineschnitzel
150 g Kartoffeln
250 g Möhren
Instantbrühe
Salz, Pfeffer, Petersilie

Das Fleisch würfeln und in etwas Oel in einem Topf rundherum braun anbraten.
Die geschälten Kartoffeln ebenfalls würfeln und mit der Brühe zugeben.

Garzeit: 15 Min.

Nun die Möhren würfeln, zugeben und mitkochen.

Garzeit: weitere 5-10 Min.

Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Petersilie bestreuen.

ca. 400 Kcal

bon appetit

DIÄT: Nudelauflauf


1 kleine Zwiebel
250 g geschälte Tomaten (eine kleine Dose)
4 TL Tomatenmark
Instantbrühe
Oregano, Thymian
125 g gekochte Nudeln
40 g Käse (Scheiben oder gerieben)

Die Zwiebel würfeln und in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten.
Die Tomaten zerkleinern, zugeben und so lange einkochen, bis eine dickflüssige Soße entsteht.
Mit dem Tomatenmark, Instantbrühe, Oregano und Thymian abschmecken.
Die Nudeln in eine ofenfeste Form schichten, Die Soße darüber girßen und mit Käse abdecken.

Garzeit: hier: 20-25 Min, 180°C (Umluft)

ca. 400 Kcal

bon appetit

DIÄT: Bauernomelett


1 Zwiebel
40 g gekochter Schinken
150 g gekochte Kartoffeln
2 Eier
100 g Tomaten
Schnittlauch

Zwiebel und Schinken würfeln und in einer beschichteten Pfann kurz anbraten.
Die Kartoffeln in Scheiben schneiden, zugeben und goldbraun rösten. Salzen und pfeffern.
Die Eier mit etwas Mineralwasser, Salz und Pfeffer verrühren, über die Kartoffeln gießen und stocken lassen. Dabei hin und wieder wenden.
Das Bauernomelett zusammen mit den Tomaten auf einem Teller anrichten und mit Schnittlauch bestreuen.

ca. 400 Kcal

bon appetit

Frankfurter Kranz

1 GR Rührteig

Teig herstellen und in einer Frankfurter-Kranz-Form abbacken.

Backzeit: hier: ca. 60 Min, 180°C (Umluft)

Form kurz abkühlen lassen, Kuchen auf ein Rost stürzen und vollständig erkalten lassen.


1 Rezept Vanille-Buttercreme
1/2 Glas Johannisbeer-Gelee
1-2 EL warmes Wasser

Nun den kalten Kuchen drei- bis viermal durchschneiden.
Abwechselnd mit dem mit warmen Wasser glattgerührten Gelee und der Buttercreme füllen.
Dabei die einzelnen Lagen in umgekehrter Reihenfolge zurück in die Form geben.
Diese dann einige Stunden in den Kühlschrank stellen, am Besten jedoch über Nacht.


75 g Haselnuss-Krokant
Beleg-/Cocktailkirschen

Den gut gekühlten Kranz nun auf eine Kuchenplatte stürzen.
Außen und innen gut mit der restlichen Buttercreme bestreichen. Evtl. etwas für die Dekoration zurückbehalten. Rundherum nun das Krokant verteilen und mit den Kirschen dekorieren.